Wie wäre unser Chorjahr gewesen?

Programm 2020 - 21
Wen 's interessiert, der kann 's hier lesen ...

"Heimat" sollte das Thema heißen.
Wir wollten mit Euch durch Franken reisen.
Ganz tolle Lieder standen auf dem Programm;
teils lieblich-zart, teils mit Tamtam.

Manch' Bekanntes - zum Mitsingen gut;
doch auch für Neues fehlte uns nicht der Mut.
Wir wagten uns musikalisch auch aus Franken hinaus,
denn überall auf der Welt sind Menschen zu Haus.

So hatten wir auch auf Italienisch geprobt
und Bernhard hat unser Afrikanisch gelobt!
Dann Mexikanisch noch dazu;
um Euch zu erfreuen, lernten wir das im Nu.

Der Seemann träumt. Der Junge kommt bald wieder.
Zum Thema "Heimat" gibt es viele schöne Lieder.
Unsere Chorjugend hätte ein Duett für uns gesungen.
Das hätte wunderschön geklungen!

Doch dann kam das Corona-Virus
und mit den Chorproben war plötzlich Schluß.
Damit es beim Wiedereinstieg nicht so gruselig klingt,
kann man nur hoffen, dass jeder weiter singt … !!!

So mancher trällert nun unter der Dusche daheim
oder im Wald vor sich hin so ganz allein.
Denn ganz ohne Singen hält man es ja nicht aus.
Musik ist in uns drin; die muss halt raus.


Bild und Text: Tanja Hasenstab



Das Singen haben wir doch im Blut
und Singen tut außerdem auch sooo sehr gut!
Darum machen wir sobald es geht weiter;
doch nicht im Jahr 2020 - leider.

Ein Adventskonzert werden wir also auch nicht singen.
Wir wollen ja niemanden in Gefahren bringen.
Auch zum "Maskenball" werden wir Euch nicht einladen.
Doch gibt es zum Schluss noch was zu sagen:

Tragt weiter fleißig Eure Masken.
Wascht gründlich Hände. Tut nicht hasten.
Vor- und Rücksicht muss es geben.
Das erleichtert allen das Leben.

Geduld zu haben heißt es jetzt
und die Hoffnung stirbt zuletzt.
Irgendwann singen wir sicherlich wieder
für Euch und uns die schönsten Lieder.

Drum wünschen wir "BLEIBT ALLE GESUND!!!"
Wir treffen uns wieder in fröhlicher Rund' …!!!